Offenes Email an die LfL aufgrund der Aufhebung der Quaratänezone in Neubiberg

Informationsveranstaltung in Neubiberg am 22.01.2020

Ihr Schreiben vom 02.01.2020 (7322.460-IPS 4d-GK)

Sehr geehrte Damen und Herren,

bezugnehmend auf Ihr o.a. Schreiben geben wir anstelle der über 1400 gefällten Gehölze in Neubiberg als Mitglieder der BI „Gegen ALB-Traum Neubiberg“ das folgende Statement ab:

  • Sie haben in Kenntnis der Fachaussagen der deutschen Entomologen (Resolution vom 12.03.2016 anläßlich der Münchner Entomologentagung) leider keine Anstrengung unternommen, die bestehende, von Unkenntnis über Biologie und Verhaltensweisen des ALB geprägte EU-Vorschrift der Theoretiker in Bonn (Julius Kühn Institut ) und Brüssel abzumildern.
  • Sie haben ignoriert, dass der Import des ALB aus China und über die europäischen Grenzen, wie von Experten der EU selbst festgestellt, nicht zu verhindern ist und pflichtgetreu die unsinnigen Vorgaben des JKI und der EU ausgeführt.
  • Sie haben gehofft, das eingebildete Problem durch großflächige Baumfällungen und Anschaffung einiger Suchhunde zu lösen.
  • Sie haben ignoriert, dass die deutschen entomologischen Fachleute in Ihrer gemeinsamen og. Resolution keine ernsthafte Gefahr durch den Käfer in Deutschland testiert haben.
  • Sie haben ignoriert, daß angesichts der heimischen Fressfeinde und Parasiten eine große Käfervermehrung und grosse Baumschäden nicht stattfinden können

Statt Ihren gesunden Menschenverstand zu gebrauchen und sich für eine Diskussion und Änderung der EG-VO bei ELF, JKI/BML und in Brüssel einzusetzen, haben Sie Hunderten von Bürgern in Neubiberg und Waldperlach unermesslichen tatsächlichen und seelischen Schaden zugefügt.

Wir geben dennoch die Hoffnung nicht auf, dass der gesunde Menschenverstand auch bei der LfL an Boden gewinnt.

Freundlicher Gruß

Dr. Wulf Riess (Für die BI „Gegen ALB-Traum Neubiberg“)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie die folgende Rechenaufgabe: Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.